Startseite -> Aktuelles -> Schützenhüte basteln 2019

Schützenhüte basteln 2019


Kinder im Schützenfest-Fieber - Großmutter wird zur Ehrendame

Was man aus alten Zeitungen doch so alles machen kann.! Schützenhüte für Kinder zum Beispiel. So wie es im Allgemeinen Bürgerschützenverein seit einigen Jahren Brauch ist. Am Samstagmorgen, genau eine Woche vor dem Fest, nehmen die Kids der Schützenfamilie die Sache in Angriff. Klar, dass die Mamas, Papas, Omas und Opas ebenfalls fleißig Hand anlegen. Mit Zeitungsstapeln, Klebeband, Pinsel und grüne Farbe im Gepäck haben sie sich auf dem Gelände des Familienzentrums „Zwergenburg“ versammelt.

Etliche haben schon Übung im Hüte basteln. Geschickt schichten sie einige Zeitungsseiten kreuz und quer übereinander, legen diese auf die Köpfe ihrer Sprösslinge und formen das Papier von der Mitte her rund um den Kopf. Dadurch bekommt man den genauen Kopfumfang, der mit Klebeband markiert wird. Der Hut soll ja schließlich passen. Ein Junge hält gerade einen fertigen Hutrohling mit breiter Krempe in der Hand.

„Guck mal, die Zeitung mit den Wahlergebnissen. Damit bastelst du sicher besonders gern“, grinst derweil ein Papa und hält einem anderen Vater ein Exemplar der Ausgabe vom vergangenen Montag unter die Nase. „Bloß kein Hut mit Wahlergebnissen. Ich mag nichts mehr davon hören“, winkt der Mann ab.

Die kleinen Nachwuchsschützen indes interessieren sich überhaupt nicht für die große Politik. Sie haben Spaß am Basteln und sie freuen sich schon auf ihr Schützenfest. Wie Luisa und Paulus, die eifrig grüne Farbe auf ihre Hüte pinseln. „Beim Kinderschützenfest möchte ich König werden“, bemerkt Paulus, während er seinen Pinsel in den Farbbecher taucht. Konkurrenz könnte er allerdings von Luisa bekommen, denn die will ebenfalls gewinnen.

„Bei den Kindern gibt es immer jede Menge Bewerber“, wissen die Veranstalter aus Erfahrung. Vorsitzender Uwe Krude berichtet, dass der Wettbewerb auf kindgerechte Art durchgeführt wird. Und dass sowohl Jungen als auch Mädchen gleichberechtigt daran teilnehmen.

Auch die dreijährige Romy wird dabei sein und hofft, dass sie den Styroporvogel so gut trifft, dass er herunterfällt von der Halterung. Einen König will sie aber nicht an ihrer Seite haben. Nur eine Ehrendame. „Ich nehme Oma. Und Opa zieht die Kutsche“, verrät sie und schaut zu ihrer Oma, die damit beschäftigt ist, den Schützenhut ihrer Enkelin in Form zu bringen.

Quelle: Westfälische Nachrichten

 
 
© Allgemeiner Bürgerschützenverein Metelen 1907 e.V. - Impressum -