Startseite -> Aktuelles -> Nachwuchs rück Vogel zu Leibe

Nachwuchs rückt Vogel zu Leibe


Quelle: Münstersche Zeitung

Beim Fest der Allgemeinen Bürgerschützen lieferten sich auch die Kinder- und Jungschützen einen spannenden Wettbewerb um die Königswürde.

Ein Schützenfestvogel gehört naturgemäß zur kurzlebigen Spezies. Einer aus bemaltem Holz sitzt am Samstagnachmittag bei ebendiesem Fest der Allgemeinen Bürgerschützen speziell für Kinder und Jugendliche im Kugelfang; auf ihn machen die Jungschützen Jagd mit Schrot. In einiger Entfernung hockt mit der gleichen Vorrichtung im Rücken ein Vogel aus Styropor. Kinder rücken ihm unter Aufsicht der Offiziere Florian Möllers und Marcel Madey mit Druckluftpistole und gebrauchten Schrotflintenhülsen zu Leibe.

Wer sich nicht gerade in die wartende Schlange einreiht, um sein Glück zu versuchen, dem bieten sich verschiedene Möglichkeiten der kurzweiligen Unterhaltung. Da gibt es beispielsweise das Entenangeln, die Erbsenknallmaschine, das Glücksrad und Bällewerfen oder eine spielerische Art des Apfelpflückens – alles mit garantiertem Gewinn.

Nach dem Einsatz von „zwei großen Eimern voll mit Hülsen“ steht René Teigeler als Kinderschützenkönig fest. Der 13-Jährige nimmt die gleichaltrige Neele Leugering zur Königin, beide sind Musiker im Spielmanns- und Fanfarenzug. Ebenso wie Lennart Winkelhues, der nach 114 Schuss im Kreis der Jungschützen den finalen Treffer abgibt. Das kam für den 18-Jährigen völlig überraschend, wie er anschließend erzählt: „Ich konnte es im ersten Moment gar nicht glauben. Aber ich freue mich sehr.“

 

 
© Allgemeiner Bürgerschützenverein Metelen 1907 e.V. - Impressum -