Startseite -> Aktuelles -> Generalversammlung 2017

Generalversammlung 2017


Bürger legen zweimal an
Schützenfest mit Kaiser- und Königsschießen


Knapp 100 Mitglieder folgten jetzt der Einladung der Allgemeinen Bürgerschützen zu deren Generalversammlung in der Gaststätte Pieper. Vorsitzender Uwe Krude freute sich über 26 Neueintritte im Laufe des Vorjahres, die das Schützen-Korps auf jetzt 779 erhöhen.

An die Berichte des Geschäftsführers Andre Teupe und des Kassierers Michael Beumer schlossen sich Wahlen zum Vorstand an. Andre Teupe und Beisitzer Udo Bockholt wurden einstimmig bestätigt. Michael Bründer hingegen schied nach 13 Jahren Vorstandstätigkeit als Beisitzer aus. Uwe Krude bedankte sich launig: „Wir werden vor allem seine Gesangsstärke vermissen. Sein Lied ,Der alte Holzmichl‘ wird uns fehlen.“ Als Nachfolger wurde Daniel Grave, der bisher Jugendwart war, einstimmig von der Versammlung gewählt. Neuer Jugendwart wurde Fabian Langehaneberg.

Auch bei den Wahlen zum Offizierskorps gab es Veränderungen. General Stefan Kryzwanski verabschiedete sich nach 17 Jahren Offizierskorps. Tom van Goer wurde von der Versammlung zum neuen General gewählt. Sein Nachfolger als Oberst wurde Bernhard Gattersleben jun..

Die weiteren Positionen des Offizierskorps wurde am Block wiedergewählt. Alle Abstimmungen erfolgten einstimmig. Aus der Parolemannschaft schied aus beruflichen Gründen Dr. Sebastian Doedt aus. Der zweite Vorsitzende Thomas Woltering wünschte sich, dass sich noch andere Personen für eine Tätigkeit im Offizierskorps begeistern: „Jeder, der sich engagieren möchte, ist herzlich willkommen und kann uns immer ansprechen.“

Vorsitzender Uwe Krude wies darauf hin, dass am Pfingstsonntag zweimal geschossen wird. Als erstes wird ein neuer Kaiser ermittelt, der den amtierenden Kaiser Dieter van Goer ablöst, im Anschluss daran ein Nachfolger für König Lambert Broers gesucht.

„Es wäre toll, wenn die Nachbarschaften zum Schützenfest die Straßen schmücken. Mit Wimpeln und Fahnen ist es für die Schützen noch einfacher zu marschieren.“ bemerkte Uwe Krude und bat die Anwesenden sich hier einzubringen. Auf der Osterversammlung im April wird dieses auch ein Thema sein.

Quelle: Westfälische Nachrichten

 
© Allgemeiner Bürgerschützenverein Metelen 1907 e.V. - Impressum -